Zwei Jubiläen im Dienste der Mitarbeiter von Hotellerie und Gastronomie

Der kirchliche Dienst im Gastgewerbe und die Berliner Gasthausmission, haben vom 17. bis 19. Juni 2022 Grund zum Feiern! Ein Doppelgeburtstag steht an: 150 Jahre Dachverband „Kirchlicher Dienst im Gastgewerbe“ (KDG) und der Mitgliedsverband, die „Berliner Gasthausmission“ (GaMi), bringt es immerhin auf 125 Jahre.

Geschichtliches:

Begonnen hat die Arbeit des kirchlichen Dienstes im Gastgewerbe (KDG) im Jahr 1872 in Cannes/Südfrankreich mit drei Kellnern und einem evangelischen Pfarrer. Viele persönliche und seelsorgerische Angebote prägten die Arbeit auch in Deutschland über alle Jahrzehnte hinweg. Ein wesentlicher Teil, um den Kontakt zu Mitarbeitenden im Hotel-und Gastgewerbe zu halten, war u.a. die Verteilung der monatlich erscheinenden Zeitschrift „Der Bote“. Neben den großen Mitgliedsverbänden in Württemberg (KDG/MDHG), in Berlin (Berliner Gasthausmission) und dem Verband christlicher Hoteliers (VCH) existieren auch kleinere Verbände und Einzelmitglieder in Hamburg, Frankfurt, Freiburg, Kassel, Thüringen und Bayern.

Im Jahr 1897 begann die Geschichte der Berliner Gasthausmission mit Kellnern, welche einen Bibelkreis bildeten. Sie unterstützen sich gegenseitig um in der damals schwierigen Zeit für Mitarbeiter im Gastgewerbe, ein würdevolles und christliches Leben für Köche, Kellner und Hotelangestellte zu ermöglichen. 1903 eröffnete dann das sogenannte „Kellnerheim“ in der Albrechtstraße 17 in Berlin-Mitte, heute Hotel Allegra gegenüber dem Hotel Albrechtshof. Im Kellnerheim wurden preisgünstige Unterkünfte für Mitarbeitende im Gastgewerbe angeboten. Tatkräftig unterstützte dieses Projekt die Berliner Prominenz unter anderem auch die Ehefrau des Reichskanzlers Bethmann- Hollweg. Zeitnah wechselte ein Oberkellner des Hotel Adlon mit Unterstützung von Lorenz Adlon als hauptamtlicher Sekretär ins Kellnerheim.

Zwischen 1933 und 1945 wurde die Berliner Gasthausmission von den Nazis verboten. Der Hotelier Philipp Weth führte in diesen Jahren das Haus treuhänderisch weiter. Nach Kriegsende sind sowjetische Offiziere im Haus untergebracht worden und Philipp Weth  „als Kapitalist“ mit dem Tode bedroht. Die Berliner Gasthausmission ist nach Gründung der DDR enteignet worden und das Haus in der Albrechtstraße hatte sich der DDR- Staat angeeignet um es dem „Volkseigentum“ zu überführen. Die Gasthausmission verlegte nun ihren Sitz nach Wilmersdorf, in den Westteil Berlins, nahe des Kurfürstendamms.

Mit dem Fall der Mauer 1989 kehrte auch bald die Gasthausmission mit ihrer Geschäftsstelle an ihr eigentliches Domizil in der Friedrichstadt, nahe dem Bahnhof Friedrichstraße in die Albrechtstraße 17 zurück.

Heute ist die Gasthausmission eng verbunden mit dem DEHOGA Berlin und arbeitet mit diesem in verschiedenen Bereichen der Branche zusammen. Ein Markenzeichen ist das WERTENAVI für Ausbildende aber auch die Unterstützungsangebote für Migranten im Gastgewerbe. Veranstaltungen wie Treff „17/17“, Schiffsgottesdienst, Weihnachtsempfang und weitere Gottesdienste unter anderem im Berliner Dom sind ebenfalls Bestandteile der Arbeit für die gastronomische Branche. Wichtig sind aber auch die persönlichen Kontakte, ein Netzwerk interessierter Kolleginnen und Kollegen, Seelsorge und praktische Hilfe.

Jubiläums- Programm:        

Freitag, 17. Juni 2022, 19:00 – 22:00 Uhr: MISSION – GET MOVED

Zum Auftakt des Doppeljubiläums ein fröhlicher Abend mit Musical Star Antje Rietz, Begegnung und Austausch, Speisen und Getränken, einem geistlichen Espresso und interessanten Impulsen.

Philipp-Melanchthon-Kirche, Berlin-Neukölln, Kranoldstraße 16, S-/U-Bahn-Station: Hermannstraße

Samstag, 18. Juni 2022, 14:00 – 18:00 Uhr: MISSION – ZUKUNFTFachtagung im Hotel ESTREL mit Perspektivvorträgen, Workshops, Panels, Was uns bewegt: Gastfreundschaft der Zukunft. Die Digitalisierung wird Gästeverhalten und Gästeerwartungen verändern. Ökologische Nachhaltigkeit und Verfügbarkeit gestalten unsere Speisekarten neu. Werteorientiertes Handeln ist nicht nur ein Marketingplus, sondern der Schlüssel für das Employer Branding. Für Interessierte: Hausführung im größten Hotel Deutschlands

Sonntag, 19. Juni 2022, 14:00 – 17:00 Uhr: MISSION – WE ON TOUR
Bitte wählen Sie aus folgenden WE – GASTRO – ERLEBNISTOUREN (begrenzte Teilnehmerzahlen, Anmeldung erforderlich):

  1. WEITBLICK für das Gastgewerbe: Meeting im Fernsehturm mit fachlichem Input
  2. WELLENGANG auf einer Schiffstour mit Bord- Gastro- Perspektive und Input
  3. WELLNESS aus der Küche: Begegnung mit dem Sterne-Koch Billy Wagner von „Nobelhart & Schmutzig“
  4. WELCOME zur Hausführung Tradition & Zukunft im Hotel Adlon, mit fachlichem Input
  5. WELTOFFENHEIT ist kein Fremdwort: Integration im Restaurant Charlottchen
  6. WERTENAVI – RALLYE: Eine Smartphone-Schnitzeljagd durch Berlin-Mitte für Azubis und Ausbildende aus dem Gastgewerbe

Sonntag, 19. Juni 2022, Gottesdienst 18:00 – 19:00 Uhr: MISSION – HOFFNUNG

Das Finale des Doppeljubiläums: GOTTESDIENST DES GASTGEWERBES im Berliner Dom, Lustgarten in Berlin-Mitte mit anschließendem Empfang

Weitere Informationen finden Sie unter: www.gasthausmission.de oder senden Sie für Fragen zu den Veranstaltungen eine Mail an kontakt@gasthausmission.de.

Aus allen Bereichen der Branche sind Sie eingeladen (Christ oder nicht!) vom 17.-19. Juni in Berlin dabei zu sein um als wesentlicher Teil einer interessanten aber auch arbeitsintensiven Hotel- und Gastronomie Gemeinschaft mitzufeiern!