Kochwettbewerb „We Future Chefs“ in Berlin und Haifa

Zum ersten Mal fand ein Kochwettbewerb der besonderen Art vom 2. bis 3. November 2021 in Israel und Deutschland statt. Parallel gingen jeweils 8 Teams in Berlin und in Haifa an den Start. Mittels Livestream waren beide Wettbewerbsorte nicht nur optisch, sondern auch sprachlich miteinander verbunden. Livemoderationen vermittelten Einblicke in die Küchen und Fähigkeiten der Teilnehmer, somit wurden beide Orte eng miteinander verbunden.

In Deutschland war Gastgeber das Berliner OSZ die „Brillant Savarin Schule“. Verantwortlich zeichnete sich ein Team von fachlichen Mitarbeitern und Niklas Siebecke als Fachbereichsleiter Technologie der Speisenbereitung. Die hochkarätige Jury besetzten unter anderem René Frank, Sternekoch und Weltmeister aus dem Restaurant „Coda“, Gal Ben Moshe Sternekoch im Restaurant „Prism“, Julia Komp, Sterneköchin aus Köln, Daniel Schade als Präsident vom Verband der Köche Deutschland, Michael Haupt, Vizepräsident von Eurotoques.

Am Ersten Tag präsentierten die Auszubildenden im zweiten und dritten Lehrjahr aus Passau, Potsdam, Kiel, Wiesbaden, Regensburg, Ludwigshafen und zwei Berliner Teams ihre Gerichte der Jury. Bewertet wurde erkennbares Fachwissen, Kreativität und die zeitgemäße Kochbarkeit der Gerichte. Gefordert wurde ein Drei-Gänge-Menü bestehend aus einer vegetarischen Vorspeise, einem Fischgang und Dessert. Aus etwa 150 Zutaten konnten die Teams ihr Menü erstellen. Weiterhin mussten zwei Lebensmittel aus der jeweiligen Region der Teams in das Menü integriert werden. Pflichtkomponenten waren Kichererbsen, rote Linsen, Wels, Quitten und Datteln.

Am zweiten Tag kochten 2 Teams, welche von der Jury ausgewählt wurden, in einer Lehrküche der Berliner „Brillant Savarin Schule“ ihre Menüs. Zeitgleich wurde in Haifa gekocht und eine kulinarische Brücke per Livestream Wettbewerbsorte hergestellt.

Zeitgleich nahmen die anderen 6 Teams an einer Exkursion durch Berlin teil und blickten unter anderem hinter die kulinarische Kulisse des 3 Sterne Restaurants „Rutz“.

Gewinner wurde das Team „Kieler Sprotte“ mit Emma Friedrichs und Ben Bednarz! Als Preis für die Erstplatzierten winkte eine Kultur und Kulinarik-Reise nach Israel.

Das Menü der Gewinner:

Grünkohl-Kichererbsen-Falaffel mit marinierten Rote Bete, Sauerrahmsud,

Kichererbsencreme und Sesamdip

Gebratenes Welsfilet unter der Ducca-Pinienkernkruste mit Portweinschaum

getrockneten Tomaten, Queller und Linsencreme

Quitten im Kardamomsud gegart mit Dattel-Joghurteis,

marinierter Sharonfrucht und gerösteten Nüssen

Daniel Schade als Präsident vom Verband der Köche Deutschlands lobte die Begeisterung aller Auszubildenden und die akribische Umsetzung der Vorgaben! Sie hätten viel Liebe und Energie in die Arbeit gesteckt, was für die Zukunft einer durch Corona gebeutelten Branche von großer Bedeutung ist.

Alle hoffen, dass es im Jahr 2022 wieder diesen oder einen ähnlichen Wettbewerb geben wird um den Auszubildenden die Chance zu geben ihr erworbenes Können zu präsentieren!