CHEFS CULINAR Messe nach langer Pause aufgrund von Corona wieder als Präsenzveranstaltung

Nach zweijähriger Pause fand vom 27. Bis 28. März in Berlin die Kunden- und Lieferantenmesse der Firma Chefs Culinar auf dem Geländer der Messe Berlin statt! Eingeladen wurden Großkunden aus dem Food & Beverage Bereichen der Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung. Interaktive Messestände, Kochshows, Fachgespräche und Branchen-Informationen inspirierten die Besucher, um die Kunden in ihren Betrieben bestens zu bewirten.

Ein zukunftsweisendes Thema betraf die vegane Bewegung, welche seit Jahren schon auf dem Vormarsch ist! Vegane Ernährung bedeutet heutzutage nicht mehr Verzicht auf Kreativität und Vielfältigkeit. Vegane Restaurantkonzepte auch in Teilbereichen aber auch eine Vielzahl von Messeständen mit veganen Produkten konnten die Fachbesucher auf eine Reise in eigene zukünftige Möglichkeiten animieren!

Besondere Lösungen bietet „HI TASTE“ um gegen Fachkräftemängel in der Branche entgegenzuwirken. Dieses Chefs Culinar Segment findet Antworten auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen. Gezeigt wurden Techniken und Konzepte um zeit- und ressourcenschonend den heutigen Anforderungen gerecht zuwerden. Besonders für den Bereich Gemeinschaftsverpflegung konnten die Besucher sich informieren über von„HI TASTE“ gelieferte Produkte und deren Möglichkeiten, um diese im Regenerierwagen servierfertig zu vollenden.

Die Chefs Culinar- Profiköche hatten in diesem Jahr Verstärkung mit der Starköchin Meta Hiltebrand. Sie zauberte mit ihrer Assistentin Patricia improvisierte Köstlichkeiten.

Für die Schweizerin steht fest, dass ein Hauptproblem in der Branche darin besteht, wann und wie viele Gäste kommen werden! Wörtlich sagte sie: „Man weiß heute nie genau, wie viele Gäste kommen, wer storniert. Es wird immer schwieriger, richtig einzukaufen – und das bei den steigenden Preisen. Und trotzdem muss man als Gastronom am Ende ein gewinnbringendes Gericht zubereiten.“ Wenn der Kühlschrank mit Produkten gefüllt ist, dann gäbe es jede Menge kreativen Spielraum. „Ein guter Koch sollte die Basics beherrschen und aus den Zutaten, die er im Kühlschrank findet, etwas Leckeres für den Gast zubereiten können“, so Meta Hiltebrand. Ihre Kochvorführungen zeigten den Gastro-Alltag und sorgten bei den Messebesuchern für Begeisterung!

Sahra Gierig (35) kam als Markenbotschafterin auf die Messe und präsentierte ausgefallene Schokoladenprodukte. Als Tochter einer Familie des Bäcker- und Konditorenhandwerks in 3. Generation aus Neustadt im schönen Sachsen ist sie auch die einzige Schokoladen- Sommelière im ostdeutschen Raum. Die Charmante junge Frau ist mit ihrer Kompetenz unter anderem eine gefragte Persönlichkeit in Presse, Funk und Fernsehen.

Zu den Ausstellern gehörten eine Vielzahl von Lebensmittelproduzenten, Hygieneartikelfirmen und Großkücheneinrichtern. Unter anderem war Chefs Culinar mit dem eigenen Bereich Großküchentechnik selber dabei. Es werden branchenübergreifende Lösungen für die Planung von Großküchen angeboten. Das aus Fachleuten der Branche bestehende 70 köpfige Team arbeitet zusammen mit Ingenieuren, Bauherren, Architekten, Kaufleuten und erarbeitet maßgeschneiderte Konzeptionen.

Bei Köchen und Fleischern ist das Traditionsunternehmen Friedr. Dick sehr beliebt und war ebenfalls auf der Messe vertreten und befindet sich seit der Gründung 1778 im Familienbesitz. Friedr. Dick ist der weltweit einzige Hersteller von Komplettprogrammen an Messer, Wetzstählen und Arbeitsmitteln für Köche und Fleischer.

Die Firma Dick ist offizieller Partner und Ausstatter der Helden am Herd. Mit den Messern „Premier Plus GO FOR GOLD Culinary Team Germany“ und den unverwechselbaren Griff-Farben schwarz/rot/gelb wird die Deutsche Nationalmannschaft der Köche an den Start gehen!

Das Messekonzept ist aufgegangen, denn die vielen Fachbesucher zeigten, dass Präsenzveranstaltungen wichtig für die Branche sind. Onlineveranstaltungen können zwar Wissen und Informationen vermitteln aber das persönliche Gespräch und das Probieren von Produkten lassen sich schwer am Computer bewerkstelligen!

Laut Chefs Culinar: „Berlin war erst der Anfang! Weiter geht’s schon bald mit unseren Messen in Neumünster und Ulm, wo auch das Finale unseres beliebten Azubi-Koch-Wettbewerbs „Young Chefs Battle“ wartet. Es wird spannend!“