Familiengeführtes Hotel Kastanienhof in Berlins Mitte

Das Hotel Kastanienhof befindet in der Kastanienallee 65 und 66 im Bezirk Berlin Mitte am Rande des sogenannten „Szene- Bezirkes“ Prenzlauer Berg. Gebaut wurden die balkon- und erkerlosen Häuser um 1865. Sie sind im typischen Stil des Realismus entstanden aber der Stuck wurde im Rahmen einer Zwangsrekonstruktion zu DDR Zeiten in den 1960er Jahren entfernt und durch Rauputz ersetzt. Heute sieht man eine glatte aber aufgelockerte Hotel-Gebäudefront und dem dazugehörigen Restaurant „Ausspanne“.

Eigentümer der Immobilie ist seit den 1930er Jahren die Familie Hauptmann. Der Großvater, welcher die Immobilie erwarb, betrieb einige Häuser weiter eine Fleischerei. In der DDR Zeit wurden die Immobilien als Mietshäuser genutzt. Gleich nach der Wende hatte die Familie Hauptmann eine Vision, denn sie wollten eine Hotelpension errichten. Diese Vision entstand zu einer Zeit, in der man noch nicht wusste, wie und ob sich der Tourismus in Berlin entwickeln wird.

Nach der Sanierung wurde das Hotel mit sechs Zimmern am 1. April 1992 eröffnet. Heute sind es im Michelin Führer erwähnten und familiengeführten 3 Sterne Hotel-Superior 44 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien. In den nach modernem Standard mit Echtholzfurnier eingerichteten Themenzimmern, befinden sich historische Fotos und Zeichnungen mit Abbildungen der näheren Umgebung sowie weitere Hintergrundinformationen, um die Hotelgäste zu animieren, den angrenzenden Kiez zu besuchen.

Der Seniorchef Otto Hauptmann übergab 2015 den Betrieb an seinen Sohn Uwe und Enkel Maximilian. Der Seniorchef war im heutigen DEHOGA Berlin (ehemals Innung) lange Jahre aktiv, wie aber auch in der Industrie- und Handelskammer als Mitglied im Tourismusausschuss. Diese Gene liegen offensichtlich in der Familie, denn die jetzigen Betreiber sind auch ehrenamtlich viel unterwegs, um dem Kiez aber auch der Branche wirtschaftliche Impulse zu verleihen.

Im Haus befindet sich mit Zugang vom Hotel aber auch separatem Eingang von der Kastanienallee seit April 2016 das Restaurant „Ausspanne“ mit seinen 40 Sitzplätzen im Innenbereich und einer Straßenterrasse. Im Restaurant wird unter Leitung des Küchenchefs André Pilz bodenständige deutsche Küche neu interpretiert. Ausgesuchte frische, regionale und saisonale Produkte werden von André Pilz verarbeitet und er interpretiert die klassische Küche auf seine persönliche Art und Weise: „Wie bei Oma, nur etwas anders!“. Angeboten werden unter anderem Berliner Leber, Rinderroulade, frische Forelle, hausgemachte Lachsmaultaschen und typische Berliner Süßspeisen. Auf der Karte findet man aber auch „Schwäbische Spätzle“ um den Schwaben im 200 Meter angrenzenden Bezirk Prenzlauer Berg, ein Heimatgefühl zu geben.

Das Hotel Kastanienhof mit seinem Restaurant „Ausspanne“ ist nicht nur im Michelin Führer erwähnt, sondern wird auch auf den Social Media Plattformen wie zum Beispiel auf Google sehr gut bewertet. Das Haus behauptet seit 1992 in einiger Entfernung zu den touristischen Hotspots als familiär geführtes Hotel, erfolgreich seinen Platz am großen Berliner Hotelmarkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.